B K H W

 B   K   H   W
Berufsgruppe  von
Kindergarten- und
HortpädagogInnen
Wiens

 

MITGLIED werden / sein

http://BKHW.at

 

Plattform EduCare
ÖDKH - Österreichischer Berufsverband der Kindergarten- und  HortpädagogInnen

Wer kann Mitglied werden?

Alle Personen, die eine Ausbildung als Kindergarten- und/oder HortpädagogIn absolviert haben oder
in Ausbildung dazu stehen.

Eine "Fördernde Mitgliedschaft" ist für alle Personen unabhängig von ihrer Ausbildung möglich.

Welche Rechte und Pflichten hat ein Mitglied?

Ordentliche Mitglieder beteiligen sich aktiv an der Arbeit der Berufsgruppe. Sie sind berechtigt, an allen
Veranstaltungen der BKHW teilzunehmen und die Einrichtungen der BKHW zu beanspruchen
und erhalten alle Berufsgruppen-Infos. Sie haben Wahl- und Stimmrecht.

Außerordentliche Mitglieder können sich auch aktiv an der Arbeit der BKHW beteiligen, an allen
Veranstaltungen teilnehmen und die Einrichtungen beanspruchen, haben aber kein Wahl- und
Stimmrecht. Selbstverständlich erhalten auch sie alle Berufsgruppen-Infos.

Fördernde Mitglieder sind berechtigt, an allen Veranstaltungen der BKHW teilzunehmen.
Sie haben kein Wahl- und Stimmrecht. Sie erhalten alle Berufsgruppen-Infos.

Die Höhe des Mitgliedsbeitrags wird bei der Generalversammlung festgelegt und ist einmal jährlich
pünktlich zu bezahlen (derzeit beträgt die Einschreibgebühr 3 Euro und der Mitgliedsbeitrag 30 Euro).
Der Mitgliedsbeitrag kann übrigens, so wie ein Gewerkschaftsbeitrag, im Rahmen der "ArbeitnehmerInnenveranlagung" steuerlich geltend gemacht werden.

So kann ich aktiv werden!

Der persönliche Einsatz unserer Mitglieder ist vielfältig möglich:

  • Prinzipieller Unterstützung durch Zahlung des Mitgliedsbeitrags
  • Informationen über die BKHW verbreiten
  • Teilnahme bei Treffen und Veranstaltungen
  • Artikel für das “AKTIV” schreiben
  • Aufgaben übernehmen
  • Bei Projekten aktiv mitarbeiten
  • Bei diversen beruflichen und auch privaten Gelegenheiten die Stimme für die angestrebten Ziele erheben.
    Also Lobby für Kinder und pädagogisches Personal sein. Das ist gesellschaftspolitisch zu agieren.
  • FunktionärIn im Verein BKHW werden

Was bringt eine Mitgliedschaft bei der BKHW?

  • Wir sind so viele PädagogInnen und haben trotzdem so eine leise Stimme!
  • Eine Berufsgruppe kann nur dann viel erreichen, wenn sie auch eine große Zahl an Mitgliedern
    vertritt.
  • Der Status einer gesetzlichen Berufsvertretung unterstützt die Akzeptanz unserer Anliegen im
    Kontakt mit PolitikerInnen und anderen EntscheidungsträgerInnen sowie der Medien.

Dazu Martin R. Textor:
"Kindergärtner/innen müssten somit selbstbewusst auftreten, sich mit Eltern verbünden und ihre Forderungen so laut stellen, dass Medien und Politik sie nicht ignorieren können.
Sie müssten deutlich machen, dass ihre Aufgabe in erster Linie das Erziehen und Bilden von
Kleinkindern ist. Sie müssten ihre Grenzen offen benennen und Tätigkeiten verweigern, die sie
von dieser Aufgabe ablenken, ihnen die hierfür benötigte Zeit rauben oder sie überfordern."

Mach mit!

Bitte die nachfolgende Beitrittserklärung downloaden, ausfüllen und unterschrieben an
die BKHW senden.

(Zum Öffnen von PDF Dateien benötigen Sie einen PDF-READER -
zum Download eines alternativen PDF Readers gelangen Sie hier  FOXIT READER)

BEITRITTSERKLÄRUNG  im pdf-Format  (ca 10 KB)

Als Mitglied der BKHW habe ich folgende Vorteile:

  • Ich bekomme mindestens viermal im Jahr das Mitteilungsblatt AKTIV mit diversen Informationen (Fachartikeln, Buchbesprechungen, Vereinsleben,...).
  • An meine angegebene Emailadresse erhalte ich brandneue Informationen
  • Ich kann zu den monatlich stattfindenden, erweiterten Vorstandstreffen kommen. Dort gibt es
    aktuellste Infos, fachliche und persönliche Gesprächsmöglichkeiten.
  • Ich stärke aktive KollegInnen bei ihrem Engagement für unseren Berufsstand und die Kinder in
    unseren elementaren und außerschulischen Bildungseinrichtungen.
  • Auch ich werde gestärkt! Kann Solidarität spüren - ich bin mit meinen Problemen im Berufsfeld nicht
    alleine, es stärkt mich selbst und verhindert ein Resignieren. Aktiv zu sein anstatt zu jammern ist
    ein gutes Gefühl und kann Burn-out  vorbeugen.
  • Eine Erweiterung des eigenen Horizontes findet statt, nicht nur fachlich sondern auch menschlich.
  • Die Auseinandersetzung mit pädagogischen Themen, Infos verschiedenster Art verbessern die Argumentation gegenüber Eltern, Vorgesetzten und in der Öffentlichkeit ...
  • Ich kann Kontakte zu KollegInnen anderer Trägerorganisationen, aus anderen Bundesländern
    knüpfen und diese auch nützen. Daraus können sich auch berufliche Veränderungsmöglichkeiten
    entwickeln (unterrichten, Wechsel in einen anderen Kindergarten/Hort, andere TrägerInnenorganisation, Seminaraustausch, ...).
  • Ich kann mich auf verschiedenste persönliche Weise einbringen und Veränderungen mitbewirken.

 

© D. Nessizius